Dr. med. Christina Kühler-Obbarius | Frauenärzte Praxis Heussweg, Hamburg

Dr. med. Christina Kühler-Obbarius

Frauenärztin Dr. med. C. Kühler-Obbarius

1956:

1974:

1975 -1977: 



1977 - 1984:




1984 – 1985:



1985 – 1992:





1986:

1993- 1998:











1998:





Seit 2001:



2006:


2007:





2011:
 

geboren in Berlin

Abitur in Berlin

Ausbildung zur Medizinisch-Techn. Assistentin – Labor (Berlin - Letteverein)

Studium der Humanmedizin an der Universität Hamburg und an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg/Breisgau

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pathologie der Universität Hamburg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Weiterbildung zur Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universitäts-Frauenklinik Hamburg-Eppendorf

Promotion

Hochschulassistentin (Schwerpunkt Gynäkologische Zytologie und molekularbiologische Methoden des HPV-Nachweises) und Oberärztin der Universitäts-Frauenklinik Hamburg-Eppendorf. Leitung der Dysplasiesprechstunde an der Universitäts-Frauenklinik Hamburg-Eppendorf.

Niederlassung als Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe mit dem Schwerpunkt Gynäkologische Zytologie und Dysplasiesprechstunde.

Gemeinschaftspraxis mit Herrn Dr. Theden-Schow im Heussweg 37, Hamburg-Eimsbüttel

Aufnahme von Fr. Elisabeth Künkel in die Gemeinschaftspraxis

Integration des Zytologie-Labors in das Referenzzentrum für Gynäkologische Pathologie und Zytologie in Kooperation mit Prof. Dr. Thomas Löning

Kooperation mit Fr. PD. Dr. Katharina Tiemann  der Hansepathologie zur Diagnostik der immunzytochemischen und molekularpathologischen Untersuchungen in der Zytologie

 

Mitgliedschaften von Dr. med. Christina Kühler-Obbarius